Jennifer Riedel

Hallo, ich bin Jennifer...

Leidenschaftliche Physiotherapeutin mit der Spezialisierung auf Babys und Kleinkinder und stolze Mami von zwei tollen Kindern.

Ich bin außerdem die Entwicklerin von unseren Krankenkassen zertifizierten Kursen, Kinder-Bobath-Therapeutin, Reha-Sport-Trainerin, Trageberaterin, Trainerin für prä-und postnatales Training und Kursleiterin für verschiedene Workshops.

Dabei bin ich nicht nur als Kursleiterin tätig, sondern gebe auch verschiedene Weiterbildungen, beispielsweise im Bereich gesunde Bewegung für Kindergärtner, Erzieher und Tagesmütter. Ich liebe die Abwechslung in meinem Job!

Kurskonzepte die ich entwickelt und anerkennen lassen habe:

In 80 Jahren möchte ich in meinem Schaukelstuhl sitzen und wissen, dass ich vielen Babys geholfen habe ihren eigenen Weg der motorischen Entwicklung zu gehen und Eltern die Sicherheit und das Vertrauen in sich selbst gegeben habe, um das zuzulassen.

Jenni

Mein Weg zur Trageberaterin

In Dresden, bei der wunderbaren Ulrike Höwer, habe ich meine Ausbildungen zur Trageberaterin gemacht. Hier konnte ich viele Vorurteile, was z.B. den Rücken und die Hüfte eines getragenen Babys angeht, für mich selbst beseitigen und habe einen ganz neuen Blick auf getragene Kinder gewonnen.

Den positiven Aspekt für die motorische Entwicklung der Babys und Kleinkinder gebe ich in Einzelberatungen und in Workshops weiter.

Sportlich und gesund durch den Mama-Alltag

Als Physiotherapeutin habe ich ein sehr gutes Grundwissen zum menschlichen Körper. 

Die Zeit vor und nach der Geburt (also prä- und postnatal) ist aber so besonders, dass mir dieses Grundwissen nicht ausgereicht hat. Ich habe mich zur Prä- und Postnatalen Trainerin im MamaWorkout ausbilden lassen. 

So begleiten wir die Mamas auch sportlich auf höchstem Niveau gesund und fit durch die Schwangerschaft und später durch den Mama-Alltag zu kommen. 

Mädels – Schultern nach hinten runter, Doppelkinn, Scheitel nach oben raus und Lääächeln!

Jenni

Meine Geschichte und Intension

Als ich 2012 das erste mal schwanger war, hatte ich schon eine genaue Vorstellung wie meine Schwangerschaft ablaufen sollte. Wie so oft kam es anders als geplant. Ich musste musste wegen frühzeitigen Wehen ins Krankenhaus. Da blieb ich dann auch lang und musste liegen. Das hat zum Einen was mit mir gemacht, mit meiner Psyche und mit meinem Körper und zum Anderen etwas mit meinem Kind.

Unser Sohn kam dann gesund zur Welt und wir waren natürlich überglücklich!

Durch die vorzeitigen Wehen hatte er jedoch ein doppeltes Kiss Syndrom. Das wurde schnell behoben und Dank meiner Ausbildung zur Kinderphysiotherapeutin konnten wir jegliche Folgeschäden vermeiden. Erst dann ist mir richtig bewusst geworden, wie wichtig die Anleitung zum elterlichen Handling für alle Eltern wirklich ist.

Mit jedem Handgriff und mit jeder Bewegung im Alltag kann man sein Kind positiv begleiten oder eben auch unwissentlich negativ beeinflussen.

Jenni

Mir hatte das damals keiner gezeigt oder erklärt. Für die Rückbildung, die Säuglingspflege und auch zur Geburtsvorbereitung wird man angeleitet. Das elterliche Handling wird einem meist nicht, oder nur wenig erklärt. Nicht jeder hat das Vorwissen als Kinder Bobath Therapeutin.

Genau das wollte ich fortan ändern!

Mein Mann und meine Familie haben das Handling immer wieder angepasst und umgesetzt. Das hat mir gezeigt, wie einfach und unkompliziert es auch für nicht Physiotherapeuten ist.

In meiner Arbeit als Physiotherapeutin habe ich immer wieder Babys und Kinder zur Behandlung gehabt, bei denen die Entwicklungsverzögerung mit präventivem Handlingsanleitung von Anfang an eingedämmt wurden wäre. Viele Tipps und Tricks hätten die Eltern gern eher gewusst und waren dankbar um jeden Ratschlag. Gepaart mit dem Wissen um die motorische Entwicklung des eigene Kindes, einer Handlingsschulung, die immer wieder angepasst werden muss und der Behandlung an sich stellten sich schnell Erfolge ein. 

Vorsorge ist besser als Nachsorge. Deswegen habe ich Kurskonzepte geschrieben und von den Krankenkassen anerkennen lassen in denen genau darauf der Schwerpunkt liegt. Ein stressfreies, sorgloses und liebevolles Miteinander in der die motorische Entwicklung seinen natürlichen, aufeinander abgestimmtes Lauf nehmen kann.

Nicht alles ist im Vorfeld vermeidbar, aber vieles kann man von Anfang an aktivierend und motivierend gestalten, so dass die physiologischen Entwicklung der Motorik nicht gehemmt wird. 

Jenni

Falls du spezielle Infos zum Thema BabyHandling, Tragen, MamaWorkout oder zum FitteMitte Programm benötigst, du noch Fragen zur Trageberatung oder zu unseren Eltern-Kind-Kursen hast, schreib mir eine Email an jennifer@famletic.de oder nutze die Kontaktseite. Ich unterstütze Dich gern mit Ratschlägen und Tipps in Deinem Mama-Alltag und freue mich darauf, Dich kennenzulernen!